Jährliche Legeleistung einer Legehenne
Jährliche Legeleistung einer Legehenne
Unsere Legehennen sind alle braun, dass bedeutet, dass sie auch nur braune Eier legen. Die braunen Hennen sind etwas größer als ihre weiß befiederten Schwestern. Das macht sie etwas robuster und besser geeignet für die Boden- und Freilandhaltung. Die Legehennen bleiben bei uns ein - bis  eineinhalb Jahre zum Eierlegen. 
In dieser Zeit legen Sie fast täglich ein Ei.  Hierfür benötigen Sie ca. 130g gutes getreidereiches Futter und in etwa 250ml Wasser.
Die Hühner in Bodenhaltung kommen so in einem Jahr auf durchschnittlich 280-290 Eier. Die Hühner in Freilandhaltung legen ca. 15-20 Eier/Jahr weniger, da sie im Auslauf Gras und kleine Steine aufpicken, die deutlich schlechter an ihre Nährstoffbedürfnisse angepasst sind als das hochwertige Legehennenfutter. Außerdem müssen die Freilandhühner auf der Wiese Wind und Wetter trotzen, was zusätzlich etwas mehr Energie verbraucht, die nicht zum Eierlegen zur Verfügung steht.
Nach der Legeperiode werden alle Ställe gründlich gereinigt und desinfiziert. Damit dies möglich ist, wandern nach dieser Zeit unsere Hühner in den Suppentopf"- dies sind dann junge, zarte Suppenhühner, die durch die gute Fütterung und den Auslauf einen sehr aromatischen Suppengeschmack und ein hervorragendes Frikasee gelingen lassen. Selbstverständlich werden auch die Suppenhühner von uns in der hauseigenen Schlachtung geschlachtet.  
 
Frische Suppenhühner: 4,50 €/kg